Silvestival®

Stadt N�rnberg

Bands 2013

25 Acts werden an 15 Bühnen spielen:

Blassportgruppe: 'Back in Blech'

Rockige Brassband in Retro-Fußball-Trikots

Es gibt keine Schublade, die breit genug wäre, diese Jungs hineinzuzwängen: Die Blassportgruppe, kurz BSG, ist eine Funkband, der ein Stromausfall nichts anhaben kann, eine Popgruppe trotz musikalischer Klasse, ein manierliches Punkparadoxon, ein Knabenchor im Wolfspelz, eine Schlagercombo ohne Tranquilizer und ein Jazzensemble mit Publikum. Wohlgemerkt alles in einem, nur kurz hintereinander. Allesamt deutschen Jazz?Kaderschmieden entsprungen, beeindrucken die Blassportler nicht nur mit einer Revue, die des Moulin Rouge würdig wäre, sondern auch mit musikalischer Virtuosität, die man in Turnhosen selten erlebt. Neben eigenen Songs stehen Cover-Stücke auf dem Programm, die den Originalen die Schau stehlen und in ihrer Spielart auch bisher unerreichte Herzen wärmen.

Besetzung: Patrick Kukwa – Gesang, Christoph Moschberger – Trompete, Alex Hartmann – Trompete, Felix Fromm – Posaune, Johannes Goltz – Posaune, Axel Müller – Tenorsaxophon, Sven Pudil – Baritonsaxophon, Jochen Welsch – Sousaphon, Christian Huber – Snaredrum/Percussions, Hering Cerin – Bassdrum

Zeiten: 21:00-21:40 Uhr , 22:00-22:40 Uhr, 23:00-23:40 Uhr
Ort: Klarissenplatz, Klarissenplatz, 90402 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >
Eintritt frei

Bandvideo ansehen


Foto: Anestis Aslanidis

Cirque Garuda

Prager Zirkuskunst mit Projektion und Jonglage (UA)

Comic-Style und Jonglage, Akrobatik und Projektion öffnen eine neue Dimension des Cirque Nouveau. Die Prager Gruppe arbeitet mit interaktiven Projektionen und audiovisuellen Elementen und schafft damit eine phantastische visuelle Welt, gepaart mit akrobatischer und experimenteller Jonglage.

Mitwirkende: Ati, Kristina Zebrova, Jonas Janku

Zeiten: 00:30-00:50 Uhr , 01:10-01:30 Uhr , 01:50-02:10 Uhr
Ort: Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, 90403 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >

Bandvideo ansehen


Club Stereo All Stars

Die Hausherren auf musikalischer Querbeet-Reise.

Zeiten: 00:30-04:00 Uhr , 00:30-04:00 Uhr , 00:30-04:00 Uhr
Ort: Club Stereo, Klaragasse 8, 90402 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >


Control Bacano

Salsa und Latin Reggae aus der deutschen Karibik – 'Creole'-Teilnehmer 2013

Control Bacano vereint Elemente wie Cumbia, Hip Hop, Reggae, Salsa und Funk, aber auch traditionelle Elemente aus der kolumbianischen Pazifikküste und der Karibik zu einer Melange, die die Hintern aus den Sesseln holt! Damit hat das Septett schon das Publikum beim diesjährigen 'Creole'-Weltmusik-Wettbewerb in der Nürnberger Tafelhalle begeistert. Der Sound von Control Bacano ist sehr modern und lässt sich nicht in irgendwelche Schubladen zwingen. So gelingt es Control Bacano spielend z.B. eine sozialkritische Message ohne erhobenen Stinkefinger zu transportieren und eine Rootsreggae in einen karibischen Bewegungsvulkan von Cumbia und Salsa übergehen zu lassen.

Besetzung: Carlos Segura – Gesang, Percussion, Marco Duque – Keyboard, Choro, Markus Voll - Bass, Tobias Schmidt - Gitarre, Milton Flores – Flöte, Choro, Percussion, Boris von Johnson – Schlagzeug, Percussion, Andres Alvarez – Percussion, Choro

Zeiten: 21:00-21:40 Uhr , 22:00-22:40 Uhr , 23:00-23:40 Uhr
Ort: Künstlerhaus / Festsaal, Königstraße 93, 90402 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >

Bandvideo ansehen


Foto: Marco Polverari

Dado: 'Mon oncle le bossu'

Der international performende Kanadier als groteske Clownsfigur voll skurriler Geschichten

Im Jahr 2001 begann Dado die Entwicklung der Show ''on Oncle le-bossu” (Mein Onkel der Bucklige), in der er einen ausdrucksstarken, feinfühligen Clown zeigt, der allerfeinste Regungen auszudrücken vermag. Dado präsentiert ein improvisiertes Durcheinander unter Einsatz exzentrischer Mittel - vom Gummi-Handschuh-Dudelsack über Elektro-Gitarren-Helme bis hin zu einem Cocktail von Vaudeville und Kabarett-Elementen von Weltklasse. Langsam und leise schleicht er sich in die Herzen der Betrachter, wovon so manch einer selbst zur Requisite werden könnte, während wahre liebevoll gestaltete Requisiten zu Leben erwachen und scheinbar aktiv ins Geschehen eingreifen.

Zeiten: 21:00-21:20 Uhr , 22:00-22:20 Uhr , 23:00-23:20 Uhr
Ort: Rathaus, Wolffscher Bau, Ehrenhalle , Rathausplatz 2, 90403 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >

Bandvideo ansehen


Die Schönen und das Biest

Talentschmiede der Hochschule für Musik: Federnder Vocal-Jazz auf Deutsch

Mit 'Die Schönen und das Biest' haben die Studenten eine Band gegründet, in der sie Raum zur Selbstverwirklichung finden und eine musikalische Identität entwickeln. Das entstandene Quintett schlägt eine Brücke von bekannter und viel gespielter Jazzmusik zu modernen Elementen zeitgenössischer Musik. Spannend gestaltet sich dem Zuhörer dabei die Verschmelzung von innovativen Jazzharmonien, -melodien und deutscher Sprache.

Besetzung: Johanna Iser – Gesang, Martin Sörös – Piano, Komposition, Konstantin Herleinsberger – Saxophon, ,Alexander Fuchs – Bass, Ali Broumand - Schlagzeug

Zeiten: 00:30-02:00 Uhr, 00:30-02:00 Uhr
Ort: Heilig-Geist-Saal, Hans-Sachs-Platz 2, 90403 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >


Foto: Garnet Köning

DJ H

Ein Mix aus zeitlosen 60’s und 70’s Dancefloor-Klassikern und aktuellen Soul-, Funk- und Jazz-Newcomern

DJ H, einer der 'dienstältesten' DJs Nürnbergs, legt seit den frühen 80er Jahren seine Vinyl-Schätze auf, von denen er inzwischen über 80 Meter zur Verfügung hat. Seit den Neunzigern steht sein 'Haltestelle'-Logo für einen Mix aus zeitlosen 60’s/70’s Dancefloor-Klassikern und aktuellen Soul-, Funk-, Jazz-Newcomern.

Zeiten: 02:00-04:00 Uhr
Ort: Künstlerhaus / Festsaal, Königstraße 93, 90402 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >


Foto: Malte Stabenau

Feuertanzwerk Ingo Schweiger

Wildromantischer Zauber aus Tanz und Artistik

Der Künstler Ingo Schweiger verzaubert mit seiner Tanzpartnerin das Publikum und überwältigt es mit einer künstlerischen Darbietung aus Farben, Feuer und Tanz. Träumerische, spektakuläre und temperamentvolle Elemente aus zeitgenössischem Tanz und Feuerartistik verschmelzen dabei zu einer bewegenden Performance.

Besetzung: Sanna Hölzer, Ingo Schweiger

Zeiten: 21:00-21:20 Uhr , 22:00-22:20 Uhr , 23:00-23:20 Uhr
Ort: Künstlerhaus / KulturGarten, Königstraße 93, 90402 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >

Bandvideo ansehen


Foto: Christian Horn

Feuerzirkus Bilenko: 'FireFly'

Feuerpower und Luftartistik bei Mittelalterklängen

Feuergeister sind schwer zu bändigen! Und so geht die Beschwörung dieser Elementargeister gründlich schief. Mit Feuerjonglage, Feuertanz, Feuereffekten und Klamauk verkörpern die Feuergeister sowohl die faszinierend-ästhetische als auch die bedrohliche Dimension des Feuers. Einzigartig dabei ist die Kombination von Luftartistik und Feuertanz.

Besetzung: Tatjana Bilenko, Claus Graber, Fritz Mack, Andrea Schaschek

Zeiten: 21:00-21:20 Uhr , 22:00-22:20 Uhr , 23:00-23:20 Uhr
Ort: Katharinenruine, Am Katharinenkloster 6, 90403 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >

Bandvideo ansehen


Gankino Circus

Balkan-Beats und Franken-Soul in herzlicher Umarmung

Gankino Circus werfen so ziemlich alles in die Manege, was sie zwischen die Finger kriegen: Balkan-Beats und Fränkische Volksmusik, Finnische Folklore, Clownerie mit Schlager-Attitüde und Punkrock. Sie erzählen Geschichten über ihre fränkische Heimat Dietenhofen, über die Liebe und die großen Fragen des Lebens. Sie singen, trommeln, tanzen, lachen und musizieren und all das oft so schnell und filigran, dass Auge und Ohr kaum folgen können. Ein Konzert mit Gankino Circus ist kein Konzert, es ist eine Vorstellung. Eine atemberaubende und wahnwitzige Reise durch die Welt der Musik und die Musik der Welt. Ekstase und Leidenschaft, virtuos und anarchisch.

Besetzung: Maximilian Eder - Akkordeon, Percussion, Xylophon und Gesang, Simon Schorndanner - Saxophon, Klarinetten und Gesang, Ralf Wieland - Gitarren, Banjo und Gesang, Johannes Sens - Schlagzeug, Trompete und Gesang

Zeiten: 21:00-21:40 Uhr , 22:00-22:40 Uhr , 23:00-23:40 Uhr
Ort: CVJM , Kornmarkt 6, 90402 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >

Bandvideo ansehen


Foto: Claudia Hagn

Hasemanns Töchter

Abgründige Dirndlmusik im Geiste Karl Valentins

Wie soll man Hasemanns Töchter beschreiben, die über glockenklare Stimmen verfügen, ihren manchmal seziererischen Blick auf uns Menschen heften, die sich Akkordeonspielenderweise treffsicher die Humorbälle zuwerfen, die selbst in der größten Gaudi in der Hinterhand diverse uns wohl bekannte Abgründe halten und uns ob gesungen, gejodelt, gesprochen oder gedichtet, mit Schirm, Charme und Akkordeon im Handumdrehen erobern? Sie singen von alltäglichen Skurrilitäten, alpenländischen Gewächsen und vom bayerischen Zen. Manche nennen das dann 'Virtuos-kabarettistisches Akkordeonduell', andere sehen darin die Inkarnation der 'Bayerischen Volkssängerinnen' und wieder andere murmeln was von 'Dadaistischen Soubretten'. 'Hochmusikalische Komik, hochkomische Musikalität' (Kulturwelt), 'Die aufstrebendsten Knallerbsen Bayerns' (Münchner Merkur) wurden schon im Sommer 2013 beim Nürnberger Bardentreffen von einem euphorisierten Publikum dafür gefeiert. Das schrie nach baldiger Wiederkehr.

Besetzung: Julia Loibl – Gesang, Akkordeon, Maria Hafner – Gesang, Akkordeon

Zeiten: 00:30-02:00 Uhr , 00:30-02:00 Uhr
Ort: Germanisches Nationalmuseum, Aufsesssaal, Kartäusergasse 1, 90402 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >

Bandvideo ansehen


Foto: Jochen Wild

Jazzboutique

Feinste Klassiker aus Soul, Nu Funk, House, Nu Jazz und Elektroswing

Aus dem Wunsch heraus endlich mal zu guter Musik tanzen zu können, organisierte die Jazzboutique im Frühjahr 1998 die erste eigene Party. 15 Jahre später ist das DJ-Duo eine Szene-Institution und haben mit internationalen Größen wie Richard Dorfmeister, Michael Reinboth, Lamb, Nightmares on Wax, Mo‘ Horizons und Boozoo Bajou auf. Beim Silvestival überraschen Bert & Majbour die Gäste mit einer speziellen Groove-Winter-Edition an der Nahtstelle zum Neuen Jahr.

Zeiten: 00:30-04:00 Uhr, 00:30-04:00 Uhr, 00:30-04:00 Uhr
Ort: Rathaus, Wolffscher Bau, Ehrenhalle , Rathausplatz 2, 90403 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >

Bandvideo ansehen


Foto: Rudi Ott

Klaus Brandl & Band: 'Diamonds from Dust'

Seelenwärmer-Blues der Spitzenklasse

Schon bei der Erstausgabe des Silvestivals 2010 überzeugte Klaus Brandl mit seiner Band als Seelentröster und Pulswärmer in winterkalter Nacht. Das ist ein Grund, das führende Raukehlchen der Nürnberger Blues-Szene wieder zu präsentieren. Der Gitarrist und Sänger, der als Wiedergänger von J.J. Cale eine überzeugende Figur macht, setzt weiter auf ' lüsterne Walzer, balkanische Polkas, beseelte Bluesnummern und andere Geisterstundennummern' (Nürnberger Zeitung) und lässt sich genussvoll in die Vorstellung fallen, dass der November sein persönlicher Frühling ist. Fernab üblicher Blues-Muster poliert er weiter unpolierte Rohdiamanten. 'Diamonds From Dust' heißt denn auch das neue Album, das demnächst erscheint. Beim Silvestival präsentiert er vorab nagelneue Songs.

Besetzung: Klaus Brandl – Gitarre, Gesang; James Durham - Saxophon; Willy Förtsch - Keyboards

Zeiten: 21:00-21:40 Uhr , 22:00-22:40 Uhr, 23:00-23:40 Uhr
Ort: Heilig-Geist-Saal, Hans-Sachs-Platz 2, 90403 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >

Bandvideo ansehen


KulturKellerei-DJ-Team

Das Tanzbarste aus allen Richtungen auf 2 Dancefloors – samt Neujahrssekt

Zeiten: 21:00-04:00, 21:00-04:00, 21:00-04:00, 21:00-04:00 Uhr , 21:00-04:00 Uhr, 21:00-04:00 Uhr
Ort: Künstlerhaus / KulturKellerei, Königstraße 93, 90402 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >


Lilo Kraus Quartett: 'HARP & harp'

Munter unterwegs zwischen Himmelsharfe und Blues-Erdung

Schon vor vielen Jahren überwand Lilo Kraus den Orchestergraben des Nürnberger Opernhauses und damit ganz nebenbei auch etliche vorhandene Vorurteile. Denn die Solo-Harfenistin der Staatsphilharmonie fühlt sich in Blues, Jazz und Volksmusik genauso wohl wie in der Klassik. Die aktuelle Produktion 'HARP & harp', die gleich den lauernden Übersetzungsfehler von Harfe und Mundharmonika mitliefert, führt das mit großer Spiellust und Wärme vor. Von Joe Zawinuls 'Mercy, Mercy, Mercy' bis zum 'Che Guevara Landler' der Biermösl Blson ist es nur ein kleiner Schritt. Das Klangbild besticht hier wie da durch federleichte Bodenhaftung: Tschaikowsky hat den Blues, die Andacht jodelt, die güldene Himmelsharfe swingt locker auf dampfender Scholle.

Besetzung: Lilo Kraus - Harfe, Chris Schmitt – Mundharmonika, Marco Kühnl – Bass, Peter Pelzner – Gitarre

Zeiten: 21:00-21:40 Uhr , 22:00-22:40 Uhr , 23:00-23:40 Uhr
Ort: Club Stereo, Klaragasse 8, 90402 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >

Bandvideo ansehen


Marie & Serjoschka: 'Comedy Magic'

Kunst der Zauberei in urkomischer Form

Das Traumpaar aus Deutschland und Russland, beherrscht die Kunst der Zauberei in seiner urkomischsten Form. Ein von sich überzeugter Zauberer, der in manches Fettnäpfchen tritt, mit seiner Assistentin, die sich mit ihrer Nebenrolle nicht zufrieden gibt. Ein witziger Wettstreit darum, wer die oder der Bessere ist. Nach russischer Tradition urkomisch, dabei leise und behutsam mit besonderem Blick auf die kleinen menschlichen Schwächen oder wie die Krefelder Stadtpost schreibt: 'Ein bisschen Charlie Chaplin, ein bisschen Hermann van Veen - rührend und leise verzaubern sie mit Comic-Magic.'

Mitwirkende: Susanne Schüttford, Sergey Beliakov, Regie: Detlef Winterberg

Zeiten: 00:30-00:50 Uhr , 01:10-01:30 Uhr , 01:50-02:10 Uhr
Ort: CVJM , Kornmarkt 6, 90402 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >

Bandvideo ansehen


Foto: Sabine Schönberger

Matthias Romir: 'Das Leben ist…'

Ein Exportschlager aus Nürnberg jongliert mit Humor und Charakteren.

Die Show 'Das Leben ist…(Kurzgeschichten)' ist eine Sammlung visueller Anekdoten über den ganz normalen alltäglichen Wahnsinn. Die Geschichten sind mal konkret, mal abstrakt, mal laut, mal leise, mal albern, mal düster, aber immer komisch und mitten aus dem Leben. Der Künstler thematisiert fast ganz ohne Worte die Sorgen, Ängste und Hoffnungen eines Mannes, der sich von seinen Zwängen befreien möchte und doch nach Halt sucht. Eingebettet in Musik und kurze Videosequenzen, entfaltet sich Matthias Romirs Jonglage als Ausdrucksmittel fernab staubiger Zirkusklischees. 'Ein Gesamtkunstwerk, das die Kunst des Jongleurs löst vom bloß Staunenswerten und vom bloßen Vergnügen an der Gaukelei und sie stattdessen kompromisslos einbettet in die Moderne…ein herausragendes Programm.' (Nürnberger Nachrichten)

Zeiten: 21:00-21:30 Uhr, 22:00-22:30 Uhr , 23:00-23:30 Uhr
Ort: Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, 90403 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >

Bandvideo ansehen


Foto: Haga Schmidt

Pocket Opera Company 'Air Bus Adventure'

Ehrenrunde für den 'Fahrenden Holländer' zum Abschluss von 'Nürnberg spielt Wagner'

Das Markenzeichen der Pocket Opera Company sind ungewöhnliche Spielorte. Auch in der Silvesternacht wählen sie eine bizarre Location. In einem Linien-Gelenk-Bus fahren sie durch die Straßen Nürnbergs und laden zu einer emotionale Fahrt durch die letzten Stunden des alten Jahres mit Aufbruch und Ausblick ins neue Jahr ein. Zum Abschluss des Wagner-Jahres werden Auszüge des 'Fliegenden Holländers' mit musikalischer Begleitung in einer wahrhaft außergewöhnlichen Umgebung neu interpretiert. Lassen Sie sich überraschen von einem exklusiven Vergnügen! Und haben Sie bitte Verständnis und Geduld, dass der Bus bei jeder Runde nur etwa 70 Fahrgäste aufnehmen kann.

Mitwirkende: Margarita Vilsone - Sopran, Robert Eller - Bariton, Gert Kaiser - Sopransaxophon, Sandra Engel - Altsaxophon, Oliver Riedmüller -Tenorsaxophon, Heymo Hirschmann - Baritonsaxophon, Musikalische Bearbeitung und Leitung: Franz Killer, Kostüme: Kristopher Kempf, Video Design: Verena Kraemer

Zeiten: 21:00-21:30 Uhr, 22:00-22:30 Uhr , 23:00-23:30 Uhr , 00:30 -01:00Uhr
Ort: Bus, Haltestelle St. Sebald , 90402 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >


Ron Spielman: 'Swimming in the Dark'

Rocksongs mit befreiender Wirkung

Dieser Mann schreibt Rock-Songs von betörender Schönheit und unfassbarer Selbstverständlichkeit: Ron Spielman, der Wahl-Berliner mit Schweinfurter Wurzeln, hat sein Songwriting in 20 Jahren verfeinert, allen Ballast über Bord geworfen und – was das Wichtigste ist – zu einer ganz eigenen Note geführt. Er ist einer, meint laut.de, 'einer dieser Musiker, die ohne mit der Wimper zu zucken nahezu jeden, der sich heutzutage in die Charts verirrt, an die Wand spielen könnte'. Ein Sänger mit markanter Stimme, die ein wenig an Paul Carrack erinnert, ein Songschreiber, der die Kunst der Konzentration und des Weglassens beherrscht. Der Mann, der mit Bob Geldof und Chick Corea arbeitete, hat mit dem neuen Album 'Swimming in the Dark' ein Meisterstück abgeliefert - Songs voller emotionaler Wucht und überlegter Geschmeidigkeit. Wir freuen uns sehr, dass er sich beim Silvestival erstmals in der neuen Viererbesetzung vorstellt.

Besetzung: Ron Spielman – Gesang, Gitarre, Tobias Kabiersch – Bass, Tommy Fischer – Schlagzeug, Kgomotso Tsatsi – Gesang, Keyboard, Electronics, Gitarre.

Zeiten: 21:00-21:40 Uhr , 22:00-22:40 Uhr , 23:00-23:40 Uhr
Ort: Kunstverein Kohlenhof, Grasersgasse 15, 90402 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >

Bandvideo ansehen


Smokestack Lightnin'

Alternativer Kraft-Country mit internationaler Strahlkraft - Nürnberger Kulturpreisträger 2013

Smokestack Lightnin' sind gleichsam ein eingeschworenes Team und eine in jeder Hinsicht erprobte Band. 16 Jahre Bandgeschichte, 5 Alben und Erfolge auf unterschiedlichsten Spielfeldern sind nur denkbar, wenn die Musiker sich blind verstehen und die gleichen Leidenschaften teilen. Diese Musiker aus Schwabach und Nürnberg sind Grenzgänger zwischen der Liebe zu klassischen Musikgenres wie Country, Blues und Rock´n Roll und deren modernistischer wie eigenwilliger Auslegung. 2013 gab es dafür einen Nürnberger Kulturpreis. 2014 steht wieder eine Tournee mit 42 Konzerten mit Bela B. von den 'Ärzten' an.

Besetzung: Bernie Batke - Gesang, Bass, Michael Kargel – Schlagzeug, Axel Brückner – Gitarre, Keyboard, Gesang, André Langer - Gitarre, Mandoline, Gesang

Zeiten: 00:30-02:00 Uhr, 00:30-02:00 Uhr
Ort: Künstlerhaus / Festsaal, Königstraße 93, 90402 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >

Bandvideo ansehen


Foto: Jos L. Knaepen

Soulicious

Soul-Funk-Feuer für den Dancefloor

Sängerin Agnes Lepp, die als einer der großen Vokal-Talente der Nürnberger Musikhochschule gefeiert wird, steht im Zentrum der hochkarätig besetzten Band Soulicious, bestehend aus renommierten Musikern der süddeutschen Musikszene. Das Quintett verspricht einen tanzwütigen Rutsch ins neue Jahr, auf den Spuren von Michael Jackson über Chaka Khan bis hin zu Beyonce. Da bleibt kein Tanzbein still! Und der glatte Boden im Kunstverein Kohlenhof bietet auch gute Voraussetzung.

Besetzung: Agnes Lepp – Gesang, Markus Harm – Saxophon, Filip Wisniewski – Gitarre, Alex Bayer – Bass, Joachim Leyh - Schlagzeug

Zeiten: 00:30-02:00 Uhr, 00:30-02:00 Uhr
Ort: Kunstverein Kohlenhof, Grasersgasse 15, 90402 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >


Tanzen

Entspannt tanzen in einer der höchsten Tanzlocations Nürnbergs mit den mehrfachen bayrischen Meistern Sven Walker und Nathalie Reiß

Zeiten: 21:20-22:00 Uhr, 22:20-23:00 Uhr, 23:20-24:00 Uhr , 00:30-02:00 Uhr, 00:30-02:00 Uhr
Ort: DanceMaxX, Tanzstudio, Kornmarkt 8, 90402 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >


Tanzworkshops

Lindy Hop und Wiener Walzer als Crashkurs zum Jahreswechsel

… seien Sie Gast in einer der höchsten Tanzlocations Nürnbergs. Das Team rund um die mehrfachen bayerischen Meister Sven Walker und Nathalie Reiß freut sich Sie begrüßen zu dürfen. Eine Lokation mit einem sensationellen Ausblick über die Dächer Nürnbergs erwartet Sie. Tanzen Sie entspannt zu toller Musik oder lassen Sie sich noch schnell den 'Feinschliff' für den Walzer um 0 Uhr verpassen… Sowohl Wiener Walzer als auch Lindy Hop werden zu jeder vollen Stunde unterrichtet, um dann beschwingt das neue Jahr begrüßen zu können!

Zeiten: 21:00-21:20 Uhr , 22:00-22:20 Uhr , 23:00-23:20 Uhr
Ort: DanceMaxX, Tanzstudio, Kornmarkt 8, 90402 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >

Bandvideo ansehen


Torsten Goods: 'Love comes to town'

Perfekter Soul-Jazz vom Aufsteiger aus Erlangen

Es könnte aktuell nicht besser laufen für Torsten Goods, Deutschlands jugendfrische Antwort auf den Samtsoul von George Benson. 2013 erhielt der Erlanger den GEMA- Musikautorenpreis, 2014 folgt ein Kulturpreis seiner Vaterstadt, überschwängliche Kritiken für sein jüngstes Album 'Love Comes To Town' gab’s schon vorher und reichlich. Der Gitarren-Schüler von Peter O’Mara, Sohn einer irischen Mutter und eines deutschen Vaters, entwickelte früh Ehrgeiz, spielte mit John Scofield und Bireli Lagrene und traf letztendlich auch George Benson, sein großes Vorbild, das Torsten Gutknecht in Torsten Goods umtaufte. Bald darauf wurde er 2005 als einziger Europäer von Wayne Shorter und Herbie Hancock in die Finalrunde der 'Thelonious Monk Jazz Guitar Competition' in Washington gewählt. Seitdem geht Torsten Goods auf ausgedehnte Konzertreisen in ganz Europa, Asien und den USA. Das neue Album 'Loves Comes To Town' wurde begeistert aufgenommen. Kulturnews findet: 'Smooth, sexy und mit viel Holz der Gitarrenton, leicht an- und aufgekratzt der Gesang:'. Die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG attestiert: 'Torsten Goods ist einer, der den großen Groove beherrscht.'

Besetzung: Torsten Goods - Gitarre, Gesang, Jan Miserre - Piano, Keyboard, Christian von Kaphengst – Bass, Christoph Huber - Schlagzeug

Zeiten: 21:00-21:40 Uhr , 22:00-22:40 Uhr , 23:00-23:40 Uhr
Ort: Germanisches Nationalmuseum, Aufsesssaal, Kartäusergasse 1, 90402 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >

Bandvideo ansehen


Foto: Christian Ruvolo

Trio DeVienne-Quartett: 'CrossOver the World'

Echopreisträger Sebastian Manz mit seinem Klarinetten-Projekt im lockeren Spagat zwischen U- und E-Musik

Mit dem Programm 'CrossOver The World' geben die vier Musiker Einblicke in die Musik und Traditionen ihrer vermeintlichen Herkunftsländer und vermischen dabei mit eigenen Arrangements verschiedene Stile aus mehreren Jahrhunderten. Vom Zigeunertanz aus Spanien über strenge russische Walzer und türkisch traditioneller Musik sowie der Csardas aus Ungarn geht die vielseitige Reise im zweiten Teil des Programms nach einem kleinen Vortrag über den 'Swing' durch Italien bis nach Südamerika zu den Wurzeln des Tangos. Mit einem angefangenen Wettstreit über die Erhabenheit der Musik der jeweiligen Herkunftsländer versöhnt sich das Ensemble am Ende mit einem 'Städte-Medley'.

Besetzung: Sebastian Manz - Klarinette, Akos Hoffmann – Klarinette, Jakob Lakner – Klarinette, Christian Ruvolo - Klarinette

Zeiten: 00:30-02:00 Uhr, 00:30-02:00 Uhr
Ort: Rathaus, Wolffscher Bau, Historischer Rathaussaal, Rathausplatz 2, 90403 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >

Bandvideo ansehen


Ungarische Kammerphilharmonie

Stilgerecht im Einsatz zwischen 'Ungarischer Tanz' und Wiener Walzer

Wie ein unsichtbares Band spürte man die Bindung zwischen den 24 Musikern und dem in seiner Aufgabe aufgehenden Dirigenten, der wie von der Macht der Musik hypnotisiert sein Orchester spielerisch leicht dirigierte. Von Violinen, Celli und Bässen bis zum leichten Triangelschlag führte Barnás das Ensemble zwischen energiegeladener, pulsierender Klangvielfalt und sanften ruhigen Momenten sauber auf den Punkt. Ein unsichtbarer Bewegungsfluss, der von dem 'Magier mit dem Taktstock' ausging und in der Intonation der Musiker seine Entsprechung fand.' Neue Westfälische (12./13.01.2013)

Zeiten: 21:00-21:40 Uhr , 22:00-22:40 Uhr , 23:00-23:40 Uhr
Ort: Rathaus, Wolffscher Bau, Historischer Rathaussaal, Rathausplatz 2, 90403 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >

Bandvideo ansehen


Foto: Thorsten Wingenfelder

Viva Voce: 'Nürnberg special'

Hit-Mix spezial von Frankens führenden Mundwerkern

Chorknaben sind sie schon lange nicht mehr. Und auch das Boygroup-Image ist Schnee von gestern. Längst hat sich VIVA VOCE in der deutschsprachigen Kultur- und Theaterwelt als große a-cappella-Band etabliert. Vox-Pop nennen die fünf Stimmkünstler aus Ansbach ihren unverwechselbaren Stil, der zu 100% mundgemacht ist. Nein, diese Band braucht keine Instrumente. Allein ihr gesangliches Können vereint mit dem gegenwärtig vielseitigsten Vokal-Perkussionisten und sorgt für ein unvergessliches Konzerterlebnis. Die Band begeistert mit einer perfekt inszenierten Show mit viel Fantasie, Witz, Charme und Liebe zum Detail. Fürs Silvestival entwickelt die Band ein Silvester Special! 'Daumen hoch: ein brillantes Feuerwerk von A-cappella-Kunst' (Rhein-Neckar-Zeitung)

Besetzung: Heiko Benjes, Bastian Hupfer, David Lugert, Mateusz Phouthavong, Jörg Schwartzmanns

Zeiten: 00:30-02:00 Uhr, 00:30-02:00 Uhr
Ort: Klarissenplatz, Klarissenplatz, 90402 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >
Eintritt frei

Bandvideo ansehen


Wolfgang Haffner & the Muchachos

Der Drum-Star auf einer spanischen Fiesta

Dieser Schlagzeuger ist ein Mann für alle Felle. Vielseitigkeit ist sein Naturell, Musikalität sein Pfund, mit dem Wolfgang Haffner seit 30 Jahren wuchert. Seine Neugier, sein Hunger nach Neuem sind ihm geblieben. Hunderte von Alben hat er eingespielt, Pat Metheny, Die Fantastischen Vier und Klaus Doldinger gehören genauso zu den Weggefährten wie Nils Landgren, Chaka Khan und Till Brönner. Längst ist er auch als eigener Bandleader weltweit unterwegs, geschätzt und geliebt von Kritik und Publikum. Inzwischen lebt Frankens famoser Drum-Star auf Ibiza und bringt fürs Silvestival ein eigens geschnürtes Überraschungspaket mit: Iberische Fiesta-Sounds, angereichert von Torsten Goods, der nach seinem Auftritt wechselt in die Katharinenruine, und Peer Born, einem Nürnberger, der inzwischen auch in Spanien lebt und sich als singender, futuristischer Alien inszeniert. In diesem Fall muss man wirklich sagen: Wir sind absolut gespannt auf dieses Winterabenteuer aus dem Süden!

Besetzung: Wolfgang Haffner – Schlagzeug, Peer Born - Gitarre, Gesang, Mariano Menteguiaga – Bass, Torsten Goods – Gitarre, Gesang

Zeiten: 00:30-02:00 Uhr, 00:30-02:00 Uhr
Ort: Katharinenruine, Am Katharinenkloster 6, 90403 Nürnberg
Stadtplan anzeigen >

Bandvideo ansehen


Förderer des Silvestivals®:

Sparkasse Nürnberg