Silvestival®

Stadt Nürnberg

Bands

Hinweis: Das Programm wird laufend ergänzt:

Foto: Fotodesign Michael Meyer

Feuerbach Quartett

Freche Streicher zwischen Klassik und Rock

'Born To Be Child', 'Geboren ein Kind zu sein', nennt das Feuerbach Quartett sein ultraneues Programm, das am 8.11.2019 als Album erscheint und praktisch taufrisch beim Silvestival seine ersten Schritte macht. Im diesem Programm widmet sich das Ensemble seiner Kindheit: Den Lieblingshits der Eltern, dem ersten Stück auf der Geige, dem letzten Song auf dem Abschlussball.
Die vier Musiker aus vier Nationen bringen ihre musikalischen Reminiszenzen zusammen und feiern gemeinsam den Soundtrack ihrer Jugend: Ein aserbaidschanisches Volkslied trifft auf die Dire Straits, Rammstein auf Mozart und Michael Jackson auf die Titelmelodie einer russischen Kinderserie - gespielt mit kindlicher Leichtigkeit, jugendlicher Begeisterung und ausgereifter Perfektion.
Das Ensemble studierte bei Prof. Bernhard Schmidt (Mandelring Quartett) an der Hochschule für Musik Nürnberg. Heute sind die Mitglieder des Feuerbach Quartetts Dozenten an verschiedenen Musikakademien und -schulen in Bayern und Baden-Württemberg oder Ensemblemitglieder großer Orchester. Ihre CD- und Rundfunkaufnahmen (BR Klassik), die Arbeit mit internationalen Komponisten und Filmmusikproduktionen (Der Krampus) sind Meilensteine einer noch jungen Erfolgsgeschichte, die das preisgekrönte Quartett durch mehrere Teile Europas führte.

Besetzung: Violine 1: Jamila Musayeva, Violine 2: Max Eisinger, Viola: Eugen Hubert, Cello: Lukas Kroczek

Zeiten: 00:30-2:00 Uhr, 00:30-2:00 Uhr
Ort: Rathaus, Wolffscher Bau, Historischer Rathaussaal, Rathausplatz 2, 90403 Nürnberg


Foto: Julie Key

Jamaram

Reggae- & Rock 'n' Roll-Circus

Auch im 19. Jahr der ereignisreichen Bandhistory, die in München begann, lassen sich Jamaram, nach jahrelangem Roadtrip längst zur Zirkusfamilie zusammengeschweißt, in keine Genre-Schublade pressen. Inspiriert von Reisen und Tourneen in über 20 Ländern, gibt's ausgehend vom Grundkanon Reggae und Dub in der explosiven Liveshow on Top noch Ska, Latin, Pop und Balkanbeats auf die Ohren. Nach über 1.500 Liveshows in Deutschland, Europa und dem Rest der Welt geht’s jetzt outta space – To The Moon And The Sun!

Besetzung: Tom Lugo (Vocals), Murxen Alberti (Drums), Samy Danger (Guitars/Vocals), Lionel Wharton (Keyboards/Vocals), Daniel Noske (Trumpet/Trombone), Giovanni Pecorini (Saxophone/Vocals), Bendog Beblo (Bass), Nik Thäle (Percussion)

Zeiten: 20:30-21:15, 21:45-22:30, 23:00-23:45
Ort: Klarissenplatz, Klarissenplatz, 90402 Nürnberg


Foto: Haga Schmidt

Pocket Opera Company

Ariensplitter mit Zartbitter-Creme

Ungewöhnliches ist das Markenzeichen der Pocket Opera Company, liebevoll POC genannt. Von Nürnberg ausgehend verstört sie seit 1974 die Opernwelt und ist damit das älteste freie Musiktheater Deutschlands. Für das Silvestival steigt die POC mit 'Coup de Coeur' in den Ring des Feierns und kreiert: Eine wild-romantische Melange aus zartbittersüß verführerisch-fruchtigen Ariensplittern, frisch zubereitet in der Spezialitäten Cuisine der Pocket Opera Company. Eine einzigartige Verführung, sinnlich, betörend im Ohr zergehend wie ein Pralinentrüffel auf der Zunge. Die unverwechselbare Art of Opera, mit reinsten und schmackhaftesten Zutaten: 24% Offenbach, 17% Wagner, 10% Lortzing, 14%Marschner, 13% Strauß, 22% Weber.
Dazu empfehlen wir einen frisch kredenzten trockenen Roten oder ein Glas feinsten, zart perlenden Champagner.
Nur zu Silvester und nur beim Silvestival!

Besetzung: Solisten: Gertrud Demmler-Schwab (Sopran), Robert Eller (Bariton), Saxophonorchester: Heymo Hirschmann (Sopran), Sandra Engel (Alt), Stefan Frank (Tenor), Dominik Landmann (Bariton), Musikalische Bearbeitung und Leitung: Franz Killer, Regie: Franz Killer und Florian Reichart, Dramaturgie: Florian Reichart, Technik: Stelian Pop

Zeiten: 20:30-21:00, 21:45-22:15, 23:00-23:30, 0:30-1:00 Uhr
Ort: Opera, Königstraße 33-37 (Ostermayr-Passage), 90402 Nürnberg


Foto: Harald H. Schroeder

Shantel & Bucovina Orkestar

The Disco Partizani Years Tour 2019

Wie weit muss man reisen, um bei sich selber anzukommen? Was DJ Shantel betraf, tanzte er weit. Dass er bereits vor seinem ‚Bucovina Club‘ ein Szene-Leben hatte, wissen nicht alle. Aufgeladen mit nachtaktiver Erfahrung kam der gebürtige Mannheimer Mitte der 90er Jahre aus Paris zurück. und eröffnete einen illegalen Musikclub im dritten Stock eines Frankfurter Gründerzeithauses. In der hessischen Hipster-Szene, die damals freilich noch nicht Hipster-Szene hieß, wetteifern sie wahrscheinlich heute noch darum, wer alles dabei gewesen sein will, um sich von Shantels entspanntem Elektrosound die Ohren durchspülen zu lassen. Mit der Jahrtausendwende dann: Shantels folgenreicher Ausflug in die Bukowina. Aus dem Buchenland, diesem farbigen Fleckenteppich der Kulturen zwischen Russland und der Ukraine, stammte die Familie seiner Mutter. Die feuernde Musik rumänischer, albanischer, griechischer oder slawischer Tradition setzte nicht nur Shantels Soundgewand in Flammen, mit der Glut seines ‚Bucovina Clubs‘ entfachte er einen internationalen Tanzflächenbrand. Länder, hört ihr die Fanfaren!

Zeiten: 00:30-2:00 Uhr, 00:30-2:00 Uhr
Ort: Klarissenplatz, Klarissenplatz, 90402 Nürnberg


Foto: Gisa Pitsch / Silvia Schober

Smokestack Lightnin'

Die weite Welt des Americana

Smokestack Lightnin' sind gleichsam ein eingeschworenes Team und eine in jeder Hinsicht erprobte Band. 24 Jahre Bandgeschichte, 11 Alben und Erfolge auf unterschiedlichsten Spielfeldern und Bühnen von Moskau, London und den USA (Nashville!) sind nur denkbar, wenn die Musiker sich blind verstehen und die gleichen Leidenschaften teilen. Diese Musiker aus Schwabach und Nürnberg sind Grenzgänger zwischen der Liebe zu klassischen Musikgenres wie Country, Blues und Rock´n Roll und deren modernistischer wie eigenwilliger Auslegung. So brachte es ihre Interpretation des Kult-Serien Klassikers ‚Unknown Stuntman‘ in ‚Ein Colt für alle Fälle‘ mehrere Wochen in die deutschen Top 100.
Für ihr Werk wurde Smokestack Lightnin' mit dem Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg 2014 und dem Wolfram-von-Eschenbach-Förderpreis 2015 gekürt.

Besetzung: Bernie Batke (Gesang, Bass), Michael Kargel (Schlagzeug), Axel Brückner (Gitarre, Keyboard, Gesang), Florian Kenner (Gitarre, Gesang)

Zeiten: 00:30-2:00 Uhr, 00:30-2:00 Uhr
Ort: KORN*S (tbc), Kornmarkt 5-7, 90402 Nürnberg


Förderer des Silvestivals®:

Sparkasse Nürnberg